It’s been a year 

……actually exactly a year since my last entry 
Not like i haven’t done anything in the last year. Too much more likely….and i just couldn’t find a way to finish off any entries I started.

I had one on the wedding 👰🏻 decoration i did for my friends weddings.



I started one for my favorite autumn pumpkin 🎃 meals and recipes.
I’ve been working on the perfect Sunday morning fluffy and healthy pancake recipe…..I’m close to perfect, but just close…..as soon as I’ve worked it out I’ll share it with you. 


One on sewing doll clothes for Barbies.


……and one on making furniture for Barbie


Even one about my love for Pinterest (more like an addiction if you look at the amount of pins i have🤓)
I’ve done tones of sewing in the last year:

Pillow cases for my daughters and for my hubby and me, 

dresses for dolls, 


dresses for me and quite a few for Lili. I am very pleased how the ones i made for Nina’s church wedding came out.


 Aprons, baby toys, bunting and dress up clothes were fun, sometimes easy, sometimes not so easy projects. 


I’ve crafted like a mad woman. My biggest project was the Barbie dollhouse i made for Lili. There will be a separate entry to this one, cause I’m just too proud of this piece. However, like so many other things, it’s not quite finished So patience. 

A lot of the things i made were for children, mostly for my youngest and i feel a little guilty, because my older children did not get all these things made for them….and didn’t get any attention because i was busy making stuff. So this year i will see if i can think of something special for them.

What do teenagers like????? Doesn’t that change daily? 
I hope you enjoyed my recap of the things i made in 2016…….lets see what 2017 brings. 

And maybe, only maybe I’ll finish off those old entries and share them with you💋

Hanna’s Neverland

So why the change of name????
I started this Blog almost 2 years ago as a marketing strategy-thingy for a second hand store that I wanted to do for kids……and because i also like taking pictures, the thought behind it was to combine the 2 to make it something special………

Well now, life has it’s ways of making you wind up somewhere else than expected. People change, have kids, move away, get a new job…..LIFE happens☺️

And so, also my focus has changed. I still like the idea of Neverland. A place where you just have to believe for something to happen. Neverland is known to be the magical island and scenery of the adventures around Peter Pan, Wendy, the lost boys, Captain Hook, fairy Tinkerbell and the very hungry crocodile. A place with Elves, pirates, indians, mermaids and of course children. 
So this is MY Neverland! A place for MY adventures into all sorts of worlds. A place for dreamers like Wendy and me, for lost boys and girls on the search for diy instructions and ideas, or hungry crocodiles 🐊looking for something yummy to eat. 

I know I’ve been a bit lazy with this Blog in the past, mostly due to not having enough time to write down what I’m doing, whilst I’m doing it, but I promise to better myself!😁
Here’s a little sneak peak of what i want to share with you all till the end of this year:

   
 The long promised instructions on some wedding or birthday 🎊decorations🎉.   
  I’ll be doing more recipes🍲🍝🍽, as i get to experiment quite a bit, due to the new job. Will have some gluten-free and vegan food coming your way😋  Some sewing show offs and instructions (for beginners, as I’m still learning to)👗

   
  Also, I’ve been doing a bit of furniture make-over 🖌lately, that I’ve been wanting to share.

So stay tuned ✌🏻

  

Hanna’s Neverland 

Warum die Namenänderung????

Als ich vor fast 2 Jahren mit diesem Blog anfing war es als eine Art Marketingstrategie gedacht für einen Second Hand Laden den ich eröffnen wollte……und weil ich auch gerne fotografiere wollte ich die beiden kombinieren um etwas ganz besonderes zu schaffen….. 

Nun Ja, das Leben hat so seine Eigenheiten und manchmal endet man ganz woanders als mal erwartetet. Menschen ändern sich, bekommen Kinder, ziehen um, fangen in einem neuen Job an….das LEBEN passiert☺️

Und so hat sich auch mein Fokus verändert. Die Idee von Neverland (englisch für Nimmerland) gefällt mir immer noch. Ein Ort an dem man nur an etwas glauben muss, damit es passiert. Das Nimmerland ist bekanntlich eine magische Insel und der Haupthandlungsort um die Abenteuer von Peter Pan, Wendy, den verlorenen Jungs, Käpt’n Hook, Fee Tinkerbell und dem äußerst gefräßige Krokodil. Ein Ort an dem es Elfen, Piraten, Indianer, Meerjungfrauen und natürlich Kinder gibt. 

Also dies hier ist MEIN Nimmerland! Ein Ort für MEINE Abendteuer in alle möglichen Welten. Ein Ort für Träumer wie Wendy und mich, für verlorene Jungs und Mädchen auf der Suche nach selber-machen-Anleitungen und Ideen, oder für hungrige Krokodile 🐊 auf Ausschau nach etwas leckerem zu essen. 

Ich weiß ich war in der Vergangenheit etwas faul mit den Einträgen auf diesem Blog, meistens aus Zeitmangel, da ich während ich etwas machte keine Zeit hatte auch noch aufzuschreiben wie ich es mache, aber ich gelobe Besserung!😁

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das was ich mit euch bis Ende des Jahres teilen möchte:

   
 Die lange versprochenen Anleitungen für eine Hochzeits- oder Geburtstags🎊dekoration🎉.

   
 Ich werde mehr Rezepte 🍲🍝🍽 teilen, da ich durch den neuen Job viel experimentieren kann. Darunter werden auch Glutenfreie und vegane Gerichte sein.😋

  
Ich werde ein paar Näharbeiten präsentieren und erklären ( für Anfänger, da ich immer noch lerne)👗

   
 Außerdem habe ich in letzter Zeit einige Möbel aufgebessert🖌, auch das will ich mit euch teilen.

Also dranbleiben✌🏻

DIY Paper mache Letters / Pappmache Buchstaben selber machen

ABC – 57 ABC – 58

For Christmas i made paper mache letters for my friends kids and my smallest one. I had the idea a while back….i had already started this project as a birthday present (the birthday was July 2014😁) for Leon, but was so unhappy that i chucked everything away……to do it better this time around!

First of all you’ll have to know that this will be a project you’ll be working on for several days (😂😂😂…..what am I saying! In my case it took several weeks, but only because i started 15 letters simultaneously, had to give my youngest daughter a few and i didn’t have the time to work on them every day!) and you’ll need space!
Look on your computer or on the internet for a suitable font. I liked so many of them, so I just took a couple. If you’re looking for inspiration check out my Pinterest wall „letters and numbers “ http://www.pinterest.com/nimmerlandka/letters-numbers/
To get started you should choose a font without lots of details, nothing too curly, otherwise you might end up like me, frustrated and the whole thing will go in the bin.
(A little tip for those who are indecisive: print out several alphabets and cut out the letters you like. Puzzle around with them and see which combination you like best……or just take one font😉 definitely easier!)

Zu Weihnachten habe ich den Kindern meiner Freundinnen (und meiner kleinsten Tochter) ihre Namen gebastelt. Ich hatte die Idee schon vor einer ganzen Weile, hatte sogar schon angefangen es als Geburtstagsgeschenk (der Geburtstag war im Juli 2014😁) für Leon zu machen, war aber total unzufrieden, schmiss alles weg….um es jetzt besser zu machen!

Als erstes müsst ihr euch im klaren darüber sein, dass dies ein Projekt wird das evtl mehrere Tage in Anspruch nimmt (😂😂😂…..was sag ich da! In meinem Fall mehrere Wochen, aber nur weil ich gleich 15 Buchstaben auf einmal gemacht habe, zwischendurch einige an meine kleine Tochter abgeben musste und auch nicht jeden Tag Zeit hatte daran zu arbeiten!), vor allem aber braucht ihr Platz!
Sucht euch im Netz oder am Computer einen passenden Schriftzug aus. Ich war so frei und habe mir gleich mehrere ausgesucht…..da ich so viele schön fand. Wenn ihr Inspiration braucht schaut mal auf meiner Pinterest Wand „Letters and Numbers“ (http://www.pinterest.com/nimmerlandka/letters-numbers/) vorbei. Für den Anfang vielleicht etwas ohne viel Schnörkel und Details, sonst gehts euch wie mir, ihr verzweifelt und schmeißt es weg. (Kleiner Tipp für schwer Entschlossene: druckt euch mehrere Alphabete aus und schneidet die Buchstaben aus die euch gefallen. Puzzelt etwas um zu sehen welche Kombination euch am besten gefällt…..ansonsten nehmt ihr einfach nur einen Schriftzug😉 ist definitiv einfacher!)

ABC Puzzel
Print the letters in the size you want ( I scaled all of them so each letter fits on one sheet of A4 paper) and cut them out. Use your cut out as a template, lay them on your thick cardboard and outline with a marker. Make 2 (front and back).
Now cut out your letters using a cutter knife (no idea if this is the correct translation, that’s what google told me, but see pictures if you’re unsure what I am talking about). You could use scissors, but depending on how many letters you’re doing they will get dull quickly. Using a knife will also be preciser.

Druckt die Buchstaben in gewünschter Größe (ich habe alle Buchstaben so skaliert das die einzelnen Buchstaben auf ein A4 Blatt passen) und schneidet sie aus. Nehmt den Ausschnitt als Schablone und legt ihn auf den dicken Karton und umzeichnet den Buchstaben mit einem Stabilo. Das ganze 2 mal (Vorder und Rückseite). Dann gehts ans ausschneiden, am besten mit einem Teppichmesser. Ihr könnt auch eine Schere nehmen, aber dementsprechend wieviele Buchstaben ihr machen wollt kann die schnell stumpf werden. Außerdem geht es mit dem Teppichmesser präziser.

ABC-01
Cut both letters (front and back) out and lay them on top of one another. You should have 2 identical pieces. Just correct small flaws with your knife.

Schneidet beide Buchstaben aus und legt sie übereinander. Ihr solltet zwei identische Teile haben. Kleine Fehler einfach mit dem Teppichmesser ausbessern.

Next you’ll be doing a construction for the stability. Using the rest of the thick cardboard, cup strips all in the same width (I took 3cm). Then secure the cardboard strips to the inside of your letter using tape. Lay the top letter onto the construction and fix it roughly with tape.

Als nächstes gehts an die Konstruktion für die Innenstabilisierung. Aus dem restlichen Karton von den Buchstaben mehrere gleich breite Stücke schneiden (ich habe mich für 3cm entschieden). Diese dann auf der Innenseite des Buchstaben mit Klebeband fixieren.

ABC-02

ABC-03

Now the outer rim. Again, cut strips using bendable cardboard for the middle section. You will want the bendable cardboard laying on the edge of the letters, then fix it with looooooots of tape.

Jetzt der äußere Rand. Dafür den Fotokarton (oder die Müsliverpackung) in abgemessene Streifen schneiden. Der Rand sollte aufliegen und mit gaaaaanz viel Klebeband fixiert werden.

ABC-04

Tear up, or cut newspaper into strips. Now paint glue onto the construction, Add a layer of paper and cover with glue again. Cover the enire cardboard letter with at least 2 layers of paper mache, letting each coat dry thoroughly before applying the next one.

Reist oder schneidet Zeitungspapier in Streifen. Dann die Konstruktion mit Bastelkeber bestreichen, und die Zeitungspapierstreifen auflegen. Wieder mit Bastelkleber drüber….trochnen lassen. Die Buchstaben mindestens 2 mal mit Pappmache bedecken. Zwischendurch immer gut trocknen lassen.

ABC-05
Cote the letters with white paint twice, also letting in dry in between.
Sandpaper everything to get a smooth surface……then comes the best part…..DECORATING😃

2 mal mit weißer Farbe grundieren, wieder trocknen lassen. Nach dem trocknen mit Sandpapier bearbeiten um eine glatte Oberfläche zu bekommen.…..und jetzt beginnt der beste Teil…… das DEKORIEREN😃

ABC-06

On Lili’s first „L“ letter I integrated lights, but please DON’T ask me for instructions on this….I did somehow manage, but WAY too complicated!!!! I’m sure there’s an easier way

bei Lili´s Buchstaben habe ich in das erste „L“ noch eine Lichterkette eingefügt……fragt mich aber bitte NICHT nach der Anleitung…….hab´s zwar irgendwie hinbekommen, aber VIEL zu kompliziert!!!!! Geht bestimmt einfacher

liliana letters
What you’ll need:

-Large thick cardboard (I’ve used the wrapping of my new closet, but you could use some old moving boxes or go to a store and ask there)
-photo cardboard (or cereal packages) If your doing anything with bends it will need to be flexible enough to go around the curves (but it shouldn’t be too thin otherwise it will throw waves when the paper mâché is applied!)
-carpet knife
-scissors
-pencil and marker
-ruler
-newspaper
-glue
-lots and lots of tape
-white paint

Was ihr braucht:
-Großen Karton (Ich habe die Verpackung von meinem neuen Schrank verwendet, ihr könnt aber auch einen andere alten Umzugskarton nehmen, oder ihr fragt in einem Laden/ Supermarkt nach)
-Fotokarton (oder Müsliverpackung), sollte nicht zu steif und fest sein, damit er sich gut um die ecken oder Rundungen anschmiegt (aber auch nicht zu dünn, sonst wellt es sich wenn ihr das Pappmache auftragt!)
-Teppichmesser
-Schere
-Bleistift und Stabilo
-Lineal
-Zeitungspapier
-Bastelkleber oder Tapetenkleister (mit Wasser verdünnen)
-Ganz viel Tesa / Klebeband / Malerkrepp
-Weiße Farbe